Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Bundeshaushalt

Zu viel Konsum, zu wenig Investitionen!

Sie sind hier:  Startseite  Aktion & Position  Haushaltspolitik  Bundeshaushalt

Der Bundeshaushalt ist so groß wie alle 16 Haushalte der Bundesländer zusammen

Der Bundeshaushaltsplan bildet die finanzwirtschaftliche Grundlage für die Einnahmen und Ausgaben der Bundesebene. Das Finanzvolumen des Bundeshaushalts alleine ist in etwa so groß wie alle 16 Haushalte der Bundesländer zusammen. Auf der Einnahmeseite finanziert er sich vor allem durch Steuereinnahmen – dem Bund stehen mehr als 40 Prozent des staatlichen Gesamtsteueraufkommens zu. Auf der Ausgabenseite finanziert der Bundeshaushalt vor allem Sozial-Transfers, wie beispielsweise Elterngeld, BAföG oder Steuerzuschüsse an die Sozialversicherungen. Die Sozialausgaben binden inzwischen mehr als die Hälfte der Bundesausgaben – mit steigender Tendenz. 

 

Der Bund der Steuerzahler sieht durch die zunehmende Soziallastigkeit des Etats die Tragfähigkeit der Bundesfinanzen gefährdet, denn die Sozialausgaben wachsen schneller als die Investitionsmittel des Bundes. Ebenso problematisch ist die ausufernde Subventionspolitik der Bundesregierung. Auch diese nimmt seit Jahren überproportional zu – inzwischen gewährt der Bund mehr als 150 verschiedene Finanzhilfen und Steuervergünstigungen mit einem Volumen von mehr als 25 Milliarden Euro.

Aktuelles zur Finanzpolitik des Bundes

Wahlrechtsreform jetzt – XXL-Bundestag stoppen!

Wahlrechtsreform jetzt – XXL-Bundestag stoppen!

BdSt zur heutigen Debatte im Bundestag / Unsere Forderung: „500 Abgeordnete sind genug!“

14.11.2019
Unser GroKo-Check zur Halbzeit

Unser GroKo-Check zur Halbzeit

Hat die große Koalition ihre Versprechen aus dem Koalitionsvertrag eingelöst? Wir machen den Check zur Halbzeit – im...

07.11.2019
Keine Subventionspolitik nach Belieben!

Keine Subventionspolitik nach Belieben!

Bund der Steuerzahler fordert stärkere Prüfung der Wirksamkeit von Subventionen

06.11.2019
Das ist die  öffentliche Verschwendung 2019/20!

Das ist die öffentliche Verschwendung 2019/20!

BdSt stellt sein 47. Schwarzbuch mit Steuergeldverschwendungsfällen vor / Sonderkapitel zur Wohnpolitik / BdSt-Initiative...

29.10.2019
Verschuldung pro Sekunde jetzt bei -94 Euro!

Verschuldung pro Sekunde jetzt bei -94 Euro!

BdSt stellt seine Schuldenuhr zum Jahresbeginn um/Präsident Holznagel im dpa-Interview

08.01.2019
Bund macht wieder Milliarden-Plus – Wir haben die Lösung!

Bund macht wieder Milliarden-Plus – Wir haben die Lösung!

BdSt zum Jahresüberschuss: Für nötige Entlastungen muss das Soli-Aus ein Symbol sein

18.12.2018
''Der Bundeshaushalt ist auf Kante genäht''

''Der Bundeshaushalt ist auf Kante genäht''

BdSt-Präsident Reiner Holznagel im Gespräch mit Tagesschau 24

21.11.2018
Das ist die öffentliche Verschwendung 2018/19!

Das ist die öffentliche Verschwendung 2018/19!

Bund der Steuerzahler stellt sein 46. Schwarzbuch vor / 109 neue Fälle mit vielen Erfolgen / Sonderkapitel „Explosion von...

06.11.2018
Der Bundestag muss kleiner werden!

Der Bundestag muss kleiner werden!

BdSt kämpft weiter für Mandats-Obergrenze/Bundesrechnungshof legt Bericht vor

08.10.2018
Reform des Ehrensolds anpacken!

Reform des Ehrensolds anpacken!

BdSt-Präsident Reiner Holznagel im Interview mit der Passauer Neuen Presse

28.09.2018
Verpflichtung zum Schuldenabbau gehört ins Haushaltsgesetz!

Verpflichtung zum Schuldenabbau gehört ins Haushaltsgesetz!

BdSt zur aktuellen Staatsverschuldung 

Die Schuldenuhr Deutschlands läuft weiter rückwärts

26.09.2018
Stoppt den XXL-Bundestag!

Stoppt den XXL-Bundestag!

Heute Abend neue Folge von „Mario Barth deckt auf!“ / BdSt-Präsident präsentiert „STOP“-Thema

26.09.2018
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland